Via Claudia Augusta

Donauwörth - Thierhaupten

Wegbeschreibung

Römergruppe

Vom nördlichsten Punkt der Via Claudia Augusta in Donauwörth führt die Radroute zunächst durch das Donaubecken südwärts. Weiter geht's durch das Mündungsgebiet von Schmutter und Lech durch die Gemeinden Asbach-Bäumenheim und Mertingen. Hier lohnt ein Abstecher zum ehemaligen Römerkastell Burghöfe (lat. Submuntorium) auf einem geschützten Geländesporn südlich von Mertingen, wo die einstige Römerstraße über die Alpen ursprünglich auch endete. Über Druisheim geht es weiter gen Süden mit herrlichem Blick auf das doppeltürmige Kloster Holzen nach Nordendorf und Westendorf bis an den Lech aus dem Gebiet des Ferienlands Donau-Ries hinaus.

  • Länge:

    23 km

  • Aufstieg:

    Wird geladen...

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Zusammenfluss Donau-WörnitzMeilenstein + InfotafelBlick auf Kloster Holzen

Kurz-Info

Charakter
  • mit mäßigen Steigungen (hügelig)
Verkehrsbelastung
  • überwiegend auf eigener Trasse, abseits des motorisierten Verkehrs
  • teilweise auf wenig befahrenen Nebenstraßen
Fahrbahndecke
  • gute Fahrbahndecke (Asphalt und gute wassergebundene Fahrbahnoberflächen)
Ausschilderung
  • gute Beschilderung mit Wegweisern und Kilometerangaben (angelehnt an Richtlinien des ADFC und der Obersten Baubehörde)